1. Fundament stärken · 17. November 2019
Haben Sie den Eindruck, mit Ihrem Unternehmen ständig unter Kostendruck zu stehen? Bei der Marktpenetration ist der Fokus im Marketing Mix auf Currency, möglichst individuell angepassten Preisen, um den Kauf zu erleichtern. Dadurch stehen Preise und Kosten im Fokus. Effizienzsteigerungen locken durch kurzfristige Erfolge bei geringem Risiko. Entwickeln Sie neue, innovative Produkte, ergänzende Services und neue Märkte um dem ständigen Kostendruck zu entkommen für langfristig hohe Erträge.

2. Digital aufbauen · 17. Oktober 2019
"Hat man nur einen Hammer als Werkzeug, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus." Es kann eben nicht jede Herausforderung mit dem selben Werkzeug gelöst werden, sondern braucht ihr passendes Werkzeug. Die Wahl des geeigneten Werkzeuges hängt davon ab, ob die Herausforderung einfach, kompliziert oder komplex ist. Klingt kompliziert? Ist aber einfach.

2. Digital aufbauen · 17. September 2019
Diese Frage beschreibt den Kern von Scrum am Besten. Das Besondere sind die sogenannten Sprints. Das Ergebnis jedes maximal vierwöchigen Sprints wird darauf hin geprüft, ob noch etwas Wichtiges fehlt? Scrum ist ein leicht verständliches Rahmenwerk: Ein Scrum Team besteht aus nur drei verschiedenen Rollen. Für jeden Sprint sind vier Besprechungen vorgegeben zur Transparenz, Inspektion und Verbesserung. Durch ständige Verbesserung sieht Scrum im Detail in jedem Unternehmen anders aus.

2. Digital aufbauen · 21. August 2019
Hatten Sie auch schon mal einen Misserfolg mit einem neuen Produkt? Wahrscheinlich hatte er sich schon während der Entwicklung abgezeichnet. Aber man hat ja schon so viel investiert und ist schon so weit... Mit dem agilen Ansatz Lean Start-Up passiert das nicht. Testen Sie frühzeitig Prototypen mit Kunden und Anwendern und lernen Sie daraus. Treffen Sie keine Annahmen, machen Sie einfach etwas. Wenn Sie schon scheitern, scheitern Sie lieber früh.

2. Digital aufbauen · 17. Juli 2019
Für erfolgreiche Innovationen müssen Sie zuerst wissen, welche Kunden Sie bedienen möchten und welche Bedürfnisse diese haben. Eine hilfreiche Methode ist "Design Thinking". Mir gefällt die Darstellung dieser Methode als zwei Diamanten, ähnlich einem Schmetterling, sehr gut, weshalb sie auch Kern meines Unternehmenslogos ist. In zwei Schritten öffnet man sich zunächst in einer Analyse, um in der jeweiligen Synthese auf den Punkt zu kommen: Was ist das Problem und was ist meine Lösung?

1. Fundament stärken · 25. Juni 2019
Viele geniale Ideen von erfahrenen Technikern sind nicht zu Innovationen geworden. Anfragen einzelner Kunden führen ebenfalls oft nicht zu Innovationen. Wie sieht Innovationsmanagement aus? Wer ist für ihn und den Erfolg von Innovationen verantwortlich? Der ideale Innovationsmanager ist ein Produktmanager: Er verfügt über kaufmännisches und über technisches Wissen. Er gibt den gewinnversprechenden Zielmarkt vor, stellt die technische Machbarkeit und die Wirtschaftlichkeit sicher.

2. Digital aufbauen · 01. April 2019
Die Preise Ihrer Produkte und Dienstleistungen sind DER Schlüssel zu Ihrem Gewinn. Wie oft passen Sie Ihre Preisstruktur an veränderte Kosten, Wettbewerbsdruck und Kundeneinschätzungen an? Und wie weit setzen Sie veränderte Preise auch wirklich durch? Software zur Preisoptimierung erleichtert den Preisfindungsprozess mit Big Date und sorgt für stets optimale Preise. Gute Preisoptimierungssoftware bietet viele Analysemöglichkeiten und ermöglicht die Entwicklung von Szenarien sowie Vorhersagen.

2. Digital aufbauen · 11. März 2019
PLM ermöglicht, die Produktentwicklung einfacher an Kundenbedürfnissen auszurichten, die zentrale Speicherung von Produktinformationen sowie qualitätskonforme Produktveränderungen im Laufe des gesamten Produktlebenszyklus. PLM hilft, die richtigen Produkte zu entwickeln und damit Effektivität sowie Umsatz zu erhöhen. Und PLM hält die Produktentwicklungs- und -verwaltungsprozesse effizient und schnell und spart so Kosten. Den Preis-Leistungs-Gewinner zeigt dieser Vergleich.

2. Digital aufbauen · 12. Februar 2019
In einem CRM werden zentral alle Informationen und Dokumente zu einem Kundenkontakt, Geschäftsanbahnung und Geschäftsabwicklung erfasst. Ein CRM senkt Kosten und hilft beim Umsatz Steigern. Viele Unternehmen setzen CRM aber noch nicht ein. Oft werden IT-Aufwand und Kosten überschätzt. Voll funktionale CRM Systeme für z.B. 40 Nutzer gibt es für unter 10.000 Euro im Jahr. Das sind weniger als 20 Euro pro Nutzer und Monat. Die Tabelle vergleicht 13 CRM Systeme für unter 10.000 Euro im Jahr.

2. Digital aufbauen · 14. Januar 2019
Digitalisierung beginnt in den Köpfen der Menschen. Damit alle Menschen im Unternehmen gehört werden, braucht es eine "digitale Pinnwand", d.h., ein "Enterprise Social Network" (ESN). Das verbessert die Kommunikation, stärkt die Zusammenarbeit und Innovationskraft, spart Kosten und steigert die Mitarbeitermotivation und -Bindung. Welches von 37 untersuchten ESN erfüllt die Funktionen am Besten und ist dabei vergleichsweise günstig? Das lesen Sie in diesem Blog.

Mehr anzeigen