· 

3 wichtige Mittel zum gut finden lassen

Haben Sie einen hohen Anteil treuer Stammkunden? Wächst Ihr Unternehmen dennoch nicht wunschgemäß?

Dann sollten Sie Ihren Bekanntheitsgrad prüfen. Sie können diesen mit Erfahrungswerten einschätzen oder durch repräsentative Marktforschung exakt ermitteln. Haben Sie einen geringen Bekanntheitsgrad und einen ähnlich geringen Marktanteil, können Sie vergleichsweise einfach wachsen durch eine Verstärkung Ihrer Marketing Kommunikation.

 

Für Ihre Marketing Kommunikation sollten Sie Ihre Zielgruppe(n) möglichst genau kennen. Was haben diese Menschen für Interessen, Sorgen und Nöte? Dies lässt sich gut über sogenannte "User Stories" (Anwendergeschichten) ermitteln. Hierfür versetzen Sie sich in die Lage typischer Kunden (bei B2B wichtig: nicht Firmen, sondern einzelne Menschen!) in Ihren Zielgruppen und skizzieren deren typischen Tag mit Aktivitäten, Interessen und Nöten, die Sie mit Ihrem Angebot abdecken bzw. lindern können sollten.

 

Um Ihr eigenes Angebot im Markt einzuschätzen sollte zumindest eine SWOT-Analyse durchgeführt werden. Kundengeschichten und SWOT sind eine gute Grundlage für ein Business Canvas, in dem Sie Ihr Geschäftsmodell auf Ihre Zielkunden ausrichten. Dem fertigen Business Canvas können die wichtigen Inhalte für die Marketing Kommunikation ebenso entnommen werden, wie die Kommunikationskanäle, ob online oder klassisch offline.

 

Machen Sie sich einen Zeitplan, in dem Sie Kanäle und Inhalte für bestimmte Zeitpunkte festhalten. Denken Sie beim Zeitplan auch an besondere Themen, wie Feiertage, gesellschaftliche Events wie Sport- oder Musikereignisse, Branchenevents wie Messen oder auch an die Einführung neuer Produkte/Dienstleistungen. So sollten Sie immer einen passenden Anlass finden, die Vorteile Ihrer Produkte/Dienstleistungen zur Verbesserung des Alltags Ihrer Zielsegmente entsprechend zu adressieren.

 

Bei guter Planung und Umsetzung finden Ihre Zielgruppen Sie gut und zeigen Interesse, indem sie in Ihr Ladengeschäft kommen oder Ihnen für besonders interessante Informationen ("Content") ihre Kontaktdaten geben. Diese kundenspezifischen Daten müssen Sie in jeder Hinsicht gut schützen und nutzen, um Interessenten Schritt für Schritt weiter an Ihre Produkte/Dienstleistungen heranzuführen bis es zu einem ersten Kauf kommt. Dann wird Ihr Interessent endlich zum Kunden.

 

Mit Ihrem Bekanntheitsgrad werden Ihr Umsatz und Ihr Marktanteil steigen.

Gerne möchte ich Erfahrungen teilen, wie der Bekanntheitsgrad gesteigert wird, um den Umsatz zu steigern. Schreiben Sie mir einfach.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0